RSS abonnieren RSS für Artikel | Kommentare

Auktionshaus Addon: AuctionMaster als Alternative zu Auctioneer

15. Februar 2009 | Autor: | Kategorie: AddOns & Macros | RSS 2.0

Das Auktionshaus in den Hauptstädten ist und bleibt DER Warenumschlagplatz für Items, Mats, Formeln, Rezepte, etc. – kein Wunder das es hierzu inzwischen auch unzählige Addons gibt, um die Käufe und Verkäufe im Auktionshaus zu optimieren.

Viele von Euch werden  das wohl bekannteste Auktionshaus-Addon Auctioneer von Norganna kennen – Matti hatte hierüber vor einiger Zeit bereits in einem Beitrag berichtet. Ich habe Auctioneer selbst bis vor kurzem genutzt, mich dann aber nach einem alternativen Auktionshaus Addon umgeschaut, da Auctioneer inzwischen – für mein Empfinden – zu kompliziert und (auch funktional) zu umfangreich geworden ist.

Ich wollte ein Addon, welches mir hilft meine Verkäufe im Auktionshaus zu optimieren, d.h. mir eine Preisempfehlung im Vergleich zu den Wettbewerbern ausspricht und mir Preisinformationen für Items in den Tooltips anzeigt. Fündig geworden bin ich bei Udorn und seinem Auktionshaus Addon AuctionMaster. Nachfolgend möchte ich Euch AuctionMaster gerne näher vorstellen und Euch einen Überblick über Umfang und Funktionen geben.

AuctionMaster erweitert das Auktionshaus Fenster

am_verkaufen

AuctionMaster im Auktionshaus Fenster

Nach Installation des Addons AuctionMaster -  wie Ihr Addons in WoW installiert ist übrigens im Beitrag “Wow Addons installieren” nachzulesen – findet Ihr im Auktionshaus Fenster unten, neben den bereits standardmäßig sichtbaren drei Reitern (Durchsuchen, Gebote, Auktionen) einen neuen Reiter “Verkaufen”.

Außerdem findet Ihr nun oben rechts den AuctionMaster Button über welchen Ihr per Rechtsklick weitere Optionen aufrufen könnt.

AuctionMaster konfigurieren

Konfiguration von AuctionMaster

Konfiguration von AuctionMaster

Um einige Einstellungen vornehmen zu können, wählt per Rechtsklick auf dem Button AuctionMaster die Option “Konfiguration” und Ihr gelangt in das Konfigurationsfenster vom Auction Master.

Hier habt Ihr die Möglichkeit beispielsweise festzulegen, ob Ihr im Tooltip die gespeicherten AuctionMaster Preisinformationen ausgeben möchtet, könnt die Konfiguration als Profil speichern oder legt fest, ob AuctionMaster während des Scannens pausieren und Euch über “Schnäppchen” oder zuvor gemerkte Items informieren soll.

Das Auktionshaus scannen

Auktionhaus scannen

Mit AuctionMaster regelmäßig das Auktionhaus scannen

Ihr habt wahlweise per Rechtsklick auf den AuctionMaster Button oben rechts oder per Klick auf das AuctionMaster Symbol auf der linken Seite des Auktionshausfensters die Möglichkeit das Auktionshaus zu scannen.

Je öfter und regelmäßiger Ihr das Auktionshaus scannt, desto zuverlässiger werden die Preisinformationen sein, die AuctionMaster für Euch gesammelt hat, d.h. Ihr solltet in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen immer wieder das Auktionshaus scannen, um die bereits gespeicherten Preisinformationen zu aktualisieren.

Während des Scannens darf das Auktionshausfenster nicht geschlossen werden, eine gute Möglichkeit in den 3 bis 5 Minuten, die der Scannvorgang dauert, dem Pizzaboten die Tür zu öffnen, neuen Kaffee zu holen oder sich die Zeit anderweitig zu vertreiben. Solltet Ihr in der Konfiguration eingestellt haben, dass AuctionMaster den Scannvorgang pausiert um Euch z.B. über “Schnäppchen” zu informieren, müsst Ihr aktiv – also durch Klicken – bestätigen, ob Ihr den Artikel kaufen möchtet, AuctionMaster sich diesen merken oder der Vorschlag ignoriert und der  Scannvorgang fortgesetzt werden soll.

Auch hier gilt: je häufiger Ihr das Auktionshaus gescannt habt und je zuverlässiger demnach die Preisinformationen sind, desto besser kann AuctionMaster Euch “Schnäppchen” vorschlagen. In der Konfiguration könnt Ihr einstellen, in welcher Preisspanne ein Item als “Schnäppchen” vorgeschlagen werden soll oder ob beispielsweise nur Items einer bestimmten Wertigkeit (z.B. nur seltene oder epische Gegenstände) berücksichtigt werden sollen.

Von AuctionMaster gesammelte Preisinformationen im Tooltip anzeigen

AuctionMaster Daten im Tooltip anzeigen

AuctionMaster Daten im Tooltip anzeigen

Sofern Ihr die Anzeige in der Konfiguration nicht deaktiviert hat, zeigt AuctionMaster Euch im Tooltip eines Items die zu diesem Item gesammelten Preisinformationen an.

Wenn Ihr mit dem Mauszeiger über ein Item z.B. in Eurem Inventar fahrt, seht Ihr nun zweierlei Informationen:

  1. historische, archivierte Daten
  2. aktuelle Daten

Die historischen, von AuctionMaster archivierten Daten geben Euch Auskunft über den Verkaufspreis des Items beim Händler, den durchschnittlichen Gebots- und den durchschnittlichen Sofortkaufspreis im Auktionshaus. Der erste Betrag ist immer der Stückpreis, der Preis in Klammern dahinter ist der Gesamtpreis (Stückpreis x Anzahl).

Im Beispiel bin ich mit dem Mauszeiger über 4 Stück schweres Boreanisches Leder in meinem Rucksack gegangen und erhalte folgende Informationen:

  • 1 schweres Boreanisches Leder würde mir, wenn ich es beim Händler verkaufe, 1Gold 35 Silber einbringen (Verkaufspreis = 1.35.00)
  • würde ich alle 4 schwere Boreanische Leder beim Händler verkaufen, würde ich demnach 5Gold 40 Silber bekommen 4 x 1.35.00 (Gesamtpreis = 5.40.00)
  • in der Vergangenheit lag das durchschnittliche Gebot für 1 x schweres Boreanisches Leder bei 6.78.85 (entspricht 27.15.40 für 4 Stück)
  • der Sofortkaufen Preis lag durchschnittlich bei 7.23.39 für 1 x schweres Boreanisches Leder (entspricht 28.93.56 für 4 Stück)

Diese Daten müssen nicht zwingend mit den aktuellen AuctionMaster Daten übereinstimmen, denn wie man im Beispiel sieht, liegt der aktuelle Preis für schweres boreanisches Leder höher.Ich erhalte – sofern ich denn kürzlich einen Scann des Auktionshauses vorgenommen habe – folgende aktuelle AuctionMaster Daten:

  • aktuell gibt es 71 Auktionen für schweres boreanisches Leder
  • der aktuelle, durchschnittliche Gebotspreis  liegt bei 8.25.00 (entspricht 33.00.00 für 4 Stück)
  • der aktuelle, durchschnittliche Sofortkaufpreis liegt bei 8.66.00 (entspricht 34.66.00 für 4 Stück)

Mit AuctionMaster Gegenstände im Auktionshaus verkaufen

Mit AuctionMaster Items im Auktionshaus verkaufen

Mit AuctionMaster Items im Auktionshaus verkaufen

AuctionMaster unterstützt aber nicht nur die Suche nach Schnäppchen oder das Sammeln von Preisinformationen, sondern vereinfacht auch das Verkaufen von Items im Auktionshaus.

Um ein Item im Auktionshaus zu verkaufen wechsel ich auf den mit AuctionMaster neu hinzugekommenden Reiter “Verkaufen” und ziehe das Item (welches ich verkaufen möchte) in den leeren Slot oben links. Dass ich mich hierzu auch im Auktionshaus befinden muss, sollte hoffentlich klar sein.

In dem Moment, in dem ich ein Item in den leeren Slot ziehe, füllt AuctionMaster die übrigen Felder – auf welche ich gleich genauer eingehen werden – automatisch durch einen “Schnell-Scann” aus und zeigt mir dann im rechten Teil des Fensters  die derzeit aktuell laufenden Auktionen zu dem Item, dass ich verkaufen möchte.

Doch bevor Ihr loslegt: Es gibt einige Besonderheiten beim AuctionMaster, die man unbedingt wissen und berücksichtigen sollte.

Stolperfalle Nr. 1: Anzahl & Stackgröße der zu verkaufenden Items prüfen

Im Beispiel wollte ich nur 4 schwere boreanische Leder im Auktionshaus verkaufen – diese habe ich in den leeren Slot im Reiter “Verkaufen” gezogen – doch nun werden mir statt 4 Stück 24 schweres Boreanisches Leder angezeigt. Dies liegt daran, dass ich insgesamt 24 Stück in meinem Inventar habe und AuctionMaster grundsätzlich davon ausgeht, dass ich auch alle verkaufen möchte.

AuctionMaster berücksichtigt keine Teilmengen, sondern nimmt zunächst einmal immer die Gesamtzahl aller stapelbaren Items, die sich in meinem Inventar befinden, auch wenn ich tatsächlich nur Teilmengen oder eine geringere Anzahl davon verkaufen möchte.

Anzahl & Stackgröße für stapelbare Items festlegen

Anzahl & Stackgröße für stapelbare Items festlegen

Das heißt natürlich nicht, dass Ihr das nicht beeinflussen könnt. Über “Anzahl” und “Stackgröße” könnt Ihr einstellen, welche tatsächliche Anzahl Ihr verkaufen möchtet.

Um beim Beispiel zu bleiben: AuctionMaster hat mit seinem Schnell-Scann festgestellt, dass ich insgesamt 24 schwere Boreanische Leder im Inventar habe und schlägt deshalb vor, diese in einem Stack á 20 Stück und einem zweiten Stack mit den restlichen 4 Stück einzustellen – sehen tue ich dies, da die Stackgröße auf “20″ und die Anzahl auf “1+” steht.

Die “1+” bei Anzahl bedeutet, dass ich ein “volles Stack (=20)” + “x restliche Stück” habe. Hätte ich beispielsweise 41 Stück, würde dort “2+” (2 volle Stacks á 20 + 1 restliches Stück) stehen. Selbstverständlich kann ich jetzt wie gewünscht auch nur meine 4 schweres boreanisches Leder einstellen, indem ich manuell die Stackgröße auf “4″ setze und als Anzahl “1″ auswähle. Ich muss schlichtweg nur wissen, dass ich daran denken muss, dies auch tatsächlich zu tun, ansonsten wird AuctionMaster mir alle, nämlich 24 Stück einstellen.

Stolperfalle Nr. 2: aktuelle AuctionMaster Daten sind höher als der Preisvorschlag

Mit AuctionMaster Items im Auktionshaus verkaufen

Mit AuctionMaster Items im Auktionshaus verkaufen

Wir erinnern uns: AuctionMaster zeigt mir nach kürzlichem Scan die aktuellen, durchschnittlichen Gebots- und Sofortkaufpreise im Tooltip an. Diese werden mir auch im Reiter “Verkaufen” angezeigt. Nachdem AuctionMaster einen Schnell-Scan gemacht sehe ich unten neben dem Button “Neuladen” die Angabe 8.25.00  / 8.66.00.

Dies sind die durchschnittlichen Stückpreise der aktuellen Gebote bzw. Sofortkäufe. Was hier zu Verwirrung führen kann, ist die Tatsache, dass ich möglicher Weise laut Angabe im Tooltip davon ausgegangen bin, mein schweres boreanisches Leder für 8.66.00 pro Stück sofort verkaufen zu können. Tatsächlich schlägt AuctionMaster mir aber einen viel niedrigeren Preis vor und auch ein Blick in die Liste der aktuellen Auktionen zeigt mir, dass andere Spieler 1 Stück boreanisches Leder schon ab 4.02.00 Gebot oder für 4.50.00 Sofortkauf anbieten.

Der aktuelle, durchschnittliche Preis für Gebote oder Sofortkäufe im Tooltip ist ein Durchschnittswrt aller derzeit aktuellen Auktionen und gibt nicht den tatsächlichen und realistischen Verkaufspreis an.

Also, keine falschen Hoffnungen machen: die 8.25.00 bedeuten nicht, dass ich mein Item auch für diesen Preis verkaufen kann, es stellt nur den Durchschnittspreis dar.

Stolperfalle Nr. 3: Anfangsgebot + Kaufpreis sind Stückpreise, Anzahlung ist der Gesamtpreis

Anfangsgebot + Kaufpreis sind Stückpreise

Anfangsgebot + Kaufpreis sind Stückpreise

Auch hier lauert eine Stolperfalle – das von AuctionMaster per Schnell-Scan ermittelte Anfangsgebot und der Kaufpreis sind Stückpreise und meinen nicht den Gesamtpreis für beispielsweise insgesamt 24 schwere boreanische Leder. Im Beispiel werden mir 3.94.45 als Anfangsgebot und 4.41.00 als Kaufpreis vorgeschlagen – auf den ersten Blick könnte ich nun meinen AuctionMaster wolle meine 24 Stück schweres boreanisches Leder für “nur” 4.41.00 verkaufen.

Also werde ich den Preis auf vielleicht 85 Gold ändern – was ein durchaus realistischer Preis für insgesamt 24 Stück wäre. Das Resultat wäre aber, dass AuctionMaster diese 85 Gold als Stückpreis behandeln würde und ich plötzlich ein Stack (=20) schweres boreanisches Leder für 1700 Gold (20 x 85.00.00) eingestellt hätte und ein weiteres Stack (=4) für 340Gold (4 x 85.00.00).

Die von AuctionMaster vorgeschlagenen Preise des Anfangsgebots und des Kaufpreises sind Stückpreise und gelten – unabhängig von der Gesamtmenge die verkauft werden soll – pro Stück. Die Stückzahl wird gemäß der eingestellten Stackgröße und der definierten Anzahl multipliziert und ergeben dann automatisch den Gesamtpreis.

AuctionMaster Preisberechnung

AuctionMaster Preisberechnung

Die fällige Anzahlung hingegen gibt die Gesamtkosten und nicht die Kosten pro Stück an. Im Beispiel würde es mich 19.44.00 kosten, wenn ich insgesamt 24 schweres boreanisches Leder einstelle. Abhängig natürlich von der Auktionsdauer (je kürzer die Laufzeit, desto geringer die Auktionshausgebühren) und der tatsächlichen Anzahl bzw. Stackgröße.

Sobald ich die Auktionsdauer, Stackgröße und Anzahl verändere, werden auch die Auktionshausgebühren und demnach die fällige Anzahlung neu berechnet.

Die Preisberechnung von AuctionMaster erfolgt übrigens gemäß der von Euch ausgewählten Kategorie – über die Konfiguration könnt Ihr einstellen, was standardmäßig ausgewählt sein soll. Ich habe “Unterbieten” ausgewählt, was bedeutet, dass Auction Master mit seinen Preisvorschlägen die Auktionen anderer Spieler immer unterbietet.

Jetzt kann es aber losgehen!

Lasst Euch bitte nicht von den hier skizzierten “Stolperfallen” schrecken – AuctionMaster ist, wenn man um die Funktionsweise weiß, ein schlankes, performantes und äußerst nützliches Tool, dass zudem noch weitaus weniger Arbeitsspeicher verbraucht als so manches andere Addon. Für mich eine super Alternative zu dem doch sehr überfrachteten Auctioneer.

Das Addon AuctionMaster könnt Ihr bei Curse downloaden.

Tags: ,
15. Februar 2009 | Autor: | Kategorie: AddOns & Macros | RSS 2.0

8 Kommentare

    Schreib einen Kommentar! »
  1. Thx cooler Test wer das addon mal an testen

  2. Auctioneer und Auctionmaster sind mir beide zu kompliziert.
    Ich finde den Auctionator übersichtlicher und einfacher zu bedienen.
    Der größte Vorteil für mich ist allerdings, Auctionator gibt es auf Deutsch,
    es ist, wenn man dem Englischen nicht mächtig ist, ein großer Vorteil :)

  3. bezüglich auctionsmaster hab ich ne frage , bis gestern sah ich meine auktionen im reiter auktionen
    entweder als führender oder überboten und konnte die löschen mit der taste alle überbotenen löschen
    seit dem neuen patch ist das komplett nicht mehr möglich.auch einzeln lassen die sich nicht löschen, entweder ich hab was verstellt oder? weiss aber nicht wie die einstellungen vornehmen soll hab alles probiert auch dasscannen auf der seite geht nimmer kann mir mal jemand helfen danke

  4. Hey, super Seite und ein gutes Addon, Auctioneer ist einfach dermaßen überladen, dass das regelrecht stört, dieses hier ist klein, fein und chick ^^

  5. hi, hat jemand auch das problem, das man seit patch 4… mit auctionmaster nicht mehr mehrere items kaufen oder mehrere auktionen abbrechen kann?

  6. MIt Patch 4.x. wurde viel umgestellt, einige Addons gehen einfach nicht mehr

  7. Hi!
    Habe grad das Addon ausprobiert und schon sind 147 Mal Froststoff ins jenseits gewandert. Kann nur hiervon abraten!!!

  8. Jo, Verlust durch das Addon ging über 40k bevor ich merkte das es totaler Misst ist und ich nur Verluste mache

Schreib einen Kommentar!